Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Sicherheit - Landeswarnzentrale

Kindgerecht

Ein Kinderspiel - Kleiner Ratgeber für die Großen

Oft sind es die einfachen Maßnahmen, welche die größte Wirkung zeigen. Das gilt auch für die Unfallprävention. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf die Kinder gelegt werden. Denn sie können sich noch nicht selbst schützen und sind deshalb umso mehr auf die Umsicht der Erwachsenen angewiesen. Den Schutz brauchen vor allem Kleinkinder. Wenn sie sich aufmachen, die Welt zu entdecken, ist kaum etwas vor ihnen sicher. Daher sollte wenigstens ihre Umgebung so gestaltet sein, dass sie nicht erst aus Schaden klug werden müssen. Dazu kann die neue Broschüre der Initiative Sichere Gemeinden  mit dem Titel „Kindgerecht. Ein Kinderspiel“ einen wichtigen Beitrag leisten. Der kleine Ratgeber für die Großen wurde gemeinsam mit dem Land Vorarlberg und der Aktion „Kinder in die Mitte“ gestaltet.
 
Er zeigt in einfachen, aber anschaulichen Bildern, wie Erwachsene schmerzhafte Erfahrungen und ernsthafte Unfallfolgen für ihren Nachwuchs vermeiden bzw. reduzieren können. Die Vorsicht beginnt bereits bei der Heimfahrt vom Spital. Säuglinge gehören in einer passenden Babyschale gesichert und nicht ins Körbchen. Der Größe und dem Gewicht entsprechende Kindersitze können übrigens auf allen Mutter-Kind-Stationen ausgeliehen werden. Weitere wichtige Hinweise für ein Aufwachsen in größtmöglicher Sicherheit betreffen die Benützung von Kinderwagen, Hochstühlen, Wickeltischen, Badewannen und Lauflernwagen. Ebenso widmet sich die Broschüre dem richtigen Wegschließen von Medikamenten und chemischen Mitteln, der Sicherung von Kochstellen sowie Treppen, Galerien, Geländern, Fenstern, Pflanzen, Steckdosen und Biotopen.

Anhand einer Checkliste können sich Eltern zudem informieren, wie sicher ihr Haushalt für Kinder tatsächlich ist und gegebenenfalls die notwendigen Maßnahmen setzen. Der bekannte Spruch „Vorbeugen ist besser als Heilen“ hat speziell im Umgang mit Kindern nichts, aber auch gar nichts, von seiner Aktualität eingebüßt.

Informationen: www.sicheregemeinden.at/page.asp?page=17

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang